Die Akte Hawkstein feat. Hoaxilla & Toby Baier (Einschlafenpodcast) – S01E03B



Der Auswahltest hat entschieden, das Arnim weiter in der Hanna-und-Nanni-Grundschule untersuchen darf. Die VHS-Kassette liegt wieder im Spind von Jan Hawkstein, doch der Fall ist noch nicht gelöst. Wer hat den Film entwendet: war es die Klassenlehrerin Fräulein Stock, die ein großer Fan von Michael J. Fox ist? Oder doch der neue Hausmeister Herr Schlummer, der einen Generalschlüssel für alle Schlösser besitzt? Da wäre auch noch der Schüler Kai, ein Störenfried, der nur Unsinn im Kopf hat. Einer dieser drei muss es gewesen sein.

Zum Podstock geht es hier: www.Podstock.de

Dieser Podcast befindet sich im Archiv-Mode. Das heißt Bilder und Links etc. werden vielleicht nicht mehr geladen, und der Feed wird nicht mehr gewartet. Unter LanoInc.de
findest Du unsere aktuellen Projekte.
Unterstützen über Paypal
Unterstützen über Patreon
Unterstützen beim amazon-Einkauf
Unterstützen beim thomann-Einkauf


11 Antworten auf „Die Akte Hawkstein feat. Hoaxilla & Toby Baier (Einschlafenpodcast) – S01E03B“

  1. Asche auf mein Haupt usw. pp.

    Ich *hatte* ja wirklich *alle* Hinweise, so enthusiastisch wie der Hausmeister Fräulein Stock beschrieben hat. Und kurz nach Ende der Aufnahme ist es mir auch aufgegangen…

    Schade, daß meine Versuche, sich mit Kai “anzufreunden” (sich vor ihm im Schneidersitz hinsetzen…) unfruchtbar waren (und auch der Schere zum Opfer gefallen sind).

    Naja, die Hälfte des Motives hatte ich, aber knapp vorbei ist auch daneben. Nimmt die Ausbildungseinheit Aurora eigentlich auch Techniker auf?

  2. Danke für die gute Unterhaltung und das Short Review. Schade das der Kandidat es nicht gepackt hat.

    Herr Weber hat dieses Mal meinem Namensvetter am 31. Oktober 1517 zugesehen wie dieser seine 95 Thesen an die Schlosskirche Wiitenberg gehämmert hat. Wenigstens geht dieses Mal nicht alles in Flammen auf 😉

  3. So, dann werde ich mein Glück mal wieder versuchen. Und zumindest werde ich mithelfen Agent Weber aus dem Jahr 1517 zurück zu holen. Der bärtige Mann, den er da stört, heißt Martin Luther. Es ist der 31. Oktober und er ist gerade dabei 95 Thesen an die Tür zu nageln. Na dann, viel Erfolg und macht weiter so!
    Liebe Grüße aus Berlin

  4. Weber muss in einer alternativen Zeilinie gelandet sein, in der Luther wirklich am 31.10.1517 seine 95 Thesen an die Türen der Schlosskirche in Wittenberg geschlagen hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich möchte in den Lostopf, um Live mitzuspielen.

Ich bin damit einverstanden, dass meine E-Mail-Adresse in Wordpress gespeichert wird und zur Spamüberprüfung die Kommentarangaben an Auttomatic, USA (die Wordpress-Entwickler) übermittelt werden.