Die Akte Mount Everest (Teil A) mit Robert und Swen



Staffel 02 Episode 09 Teil A

1953 auf der Spitze des Mount Everest. Hier, am wohl unwirtlichsten Platz auf dem gesamten Planeten, verschwindet die Kamera von Sir Edmund Hillarious. Und wenn uns Instagram eines gelehrt hat, dann: Hast du kein Foto davon, ist es nicht passiert. Wenn der Apparat nicht bald wieder auftaucht, werden wir eine Menge Geschichtsbücher umschreiben müssen. Hat der Schweizer Jochen etwas damit zu tun? Oder der Sherpa Sinnwa Balda? Und wer ist die Lady, die mit Hillarious und Norzing auf dem Gipfel war? Diesen und weiteren Fragen werden unsere mutigen Agentenanwärter auf den Grund gehen müssen … und mit “Grund” meinen wir “Gipfel”.

Credits:

Agentenanwärter: Robert & Swen mit W


Gäste
Jörn Schaarsen
Sprecher Sprecher
Johannes Lopkaer
Sprecher Sprecher
Crew
Johannes Wolf
Spielleiter Spielleiter
Mirko Gutjahr
Autor Autor
Jürgen Krauss
Autor Autor
Jonas Mahr
Autor Autor
Kati Fränzel
Organisation Organisation
Udo Sauer
Cutter Cutter
Jan Giessmann
Cutter Cutter
Nico Piechulek
Grafiker Grafiker
Florian Fietz
Grafiker Grafiker
Anna Sowa
Grafikerin Grafikerin
Stefan Baumann
Sprecher Sprecher
Eva Münstermann
Sprecherin Sprecherin
Rebecca Görmann
PR PR
Inga Sauer
PR PR
Lorenz Schwittmann
Programmierung Programmierung
Jan Zaeske
Programmierung Programmierung
Malik Aziz
Sprecher Sprecher
Uli Patzwahl
Sprecher Sprecher
Timm Süss
Musik Musik
Arnim
Musik Musik
Vicky
Sprecherin Sprecherin



2 Antworten auf „Die Akte Mount Everest (Teil A) mit Robert und Swen“

  1. Weber ist diesmal beim Kontinentalkongress, in dem gerade die Unabhängigkeit Amerikas von Großbritannien erklärt wird. Dies ist am 02.07.1776 oder am 04.07.1776, je nachdem, ob man die Resolution selbst oder die Erläuterung hierzu meint. Der 04.Juli ist heute noch der amerikanische Unabhängigkeitstag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich möchte in den Lostopf, um Live mitzuspielen.

Ich bin damit einverstanden, dass meine E-Mail-Adresse in Wordpress gespeichert wird und zur Spamüberprüfung die Kommentarangaben an Auttomatic, USA (die Wordpress-Entwickler) übermittelt werden.