Die Akte „Nellis Range“ mit Philipp (das-a.ch) und Christopher (Kulturpessimist*innen) – S01E01 TeilA



Die ersten Kandidaten sind eingetroffen, es herrscht ziemlich viel Aufruhr in den eigenen Reihen, die Ausbildungseinheit steht noch in den Startlöchern und sucht ihren ersten Agenten der Agentenstufe „Feuerfliege“. Dabei wird auch der Tatort untersucht…

Qualifikationsfrage bitte bis zum 20. Mai 2018 beantworten.
Aufzeichnungstermin ist der 21. Juni 2018.


Agentinnen und Agenten
Christopher
Agent Kulturpessimisten
Philipp
Agent Das A.CH
Gast
Christina Puciata
Sprecherin Commandantin Z
Crew
Johannes Wolf
Spielleiter Captain Q
Mirko Gutjahr
Autor Der Fall
Jonas Mahr
Autor Spiele und Story
Stefan Baumann
Sprecher Rahmenhandlung
Eva Münstermann
Sprecherin Commandantin C
Malik Aziz
Sprecher Assistent
Uli Patzwahl
Sprecher Agent Weber
Udo Sauer
Cutter Episode & Sounds
Jan Giessmann
Cutter Werbung Lano Inc
Nico Piechulek
Grafiker Allgemein
Anna Sowa
Grafikerin Episodengrafik
Florian Fietz
Grafiker Episodengrafik
Timm Süss
Musik Theme
Kati Fränzel
Organisation Organisation
Inga Sauer
Öffentlichkeitsarbeit Facebook
Rebecca Görmann
Öffentlichkeitsarbeit Öffentlichkeitsarbeit
Jan Zaeske
Programmierung Programmierung
Lorenz Schwittmann
Programmierung Programmierung



25 Antworten auf „Die Akte „Nellis Range“ mit Philipp (das-a.ch) und Christopher (Kulturpessimist*innen) – S01E01 TeilA“

  1. Hallo Johannes,
    Hallo Team!
    Coole erste Folge. Ich bin ja schon Unterstützer und freue mich schon auf die Hintergrund Folge.
    Mir hat das neue Rätsel- und Spielformat Spaß gemacht und ich freue mich auf Folge 1b!

    Viele Grüße aus München
    TJ

  2. Hallo,
    Das war ja mal eine geniale erste Folge! Ich liebe das neue Format jetzt schon.
    Ich finde es toll, dass die beiden Kandidaten in Battles darum kämpfen müssen, wer den Tatort untersuchen darf.
    Die Untersuchung des Tatorts war auch total witzig. Ich freue mich schon darauf, in der nächsten Folge zu erfahren, was es mit den ganzen Indizien auf sich hat und wer der Täter war.

    Agent Weber befindet sich im 17. Jahrhundert in Prag, genauer gesagt am 23. Mai 1618. Dort erlebt er gerade den Zweiten Prager Fenstersturz, der den Dreißigjährigen Krieg ausgelöst hat.

    Bis in zwei Wochen 😉
    Vanessa

  3. Noch mal separat:

    Ich vermute Agent Weber ist in Prag gelandet und zwar am 23. Mai 1618.

    Top Hinweis waren die Knödel und der Rauswurf aus dem Fenster zum sogenannten “Prager Fenstersturz”

  4. Hallo nochmal!

    Sehr toll was ihr da leistet, leider konnte ich die vorherige Frage nicht beantworten, an die Alpen hab ich gedacht aber ich konnte ernsthaft kein Jahr festmachen.

    Meine Antwort:
    Prager Fenstersturz, 1419/1618

  5. Großes Kompliment für die gelungene erste Teil-Folge. Man erahnt, was alles an Arbeit, Kreativität, Organisation, aber auch Spass darin steckt. Freue mich auch schon sehr auf die UnterstützerInnen-Folge mit Details. Vielen Dank und Grüsse an das ganze Team von maxi mausebein

  6. Hallo liebe alle

    schöne Idee – bin gespannt auf weitere Folgen.

    Ich schreibe euch, weil ich euch die Rückmeldung geben möchte, dass eure Darstellung des asiatischen Menschen nicht gelungen ist. Es ist ein rassistisches Stereotyp, dass asiatische Menschen das “r” als “l” aussprechen. Vielleicht könnt ihr sowas in der Zukunft mitbedenken?

    Liebe Grüße
    Hannah

    1. Aber das war doch kein echter Asiate, sondern jemand (ein Agent?), der sich nur verstellt hat!
      Vermutlich wusste es der einfach nicht besser…

  7. Hallo zusammen,

    1.: Agent Weber ist am 23.05.1618 in Prag gelandet, wo – man nennt es heute den “Prager Fenstersturz” – 2 Statthalter und ein Schreiber des habsburgischen Kaisers aus einem ebensolchen geschubst wurden.

    2.: Tolles Projekt. Das Zuhören macht sehr viel 2a) Spaß und 2b) Lust auf mehr, da freut man sich schon auf das, was noch kommen wird.

    Viele Grüße
    ULI

  8. Ich vermute der gute Agent Weber befindet sich in Prag, beim Jahr bin mir unsicher aber ich denke er ist im Jahr 1618, da es den Leuten die aus dem Fenster geworfen wurden ja anscheinend noch gut geht.
    Ansonsten war es eine tolle Folge es mir viel Spaß gemacht, nur die Trennung in zwei Folgen macht mich ein wenig unglücklich, da ich nun zwei Wochen auf die Auflösung des Falles warten muss.

  9. Hallo,

    Ich möchte unbedingt in den Lostopf hüpfen ! Bin Teil eines Investigativen Cthulhu Rollenspielpodcasts und liebe solche Rätsel wie sie Akte Aurora bereit hält. War eine super erste Folge, danke dafür !

    – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –
    Nun zur Lösung (hoffentlich auch der richtigen) :

    Agent Weber befindet sich gerade in Prag am 23. Mai 1618, am Tage des zweiten Prager Fenstersturzes.
    – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

    Ich hoffe von euch zu hören und Teil dieses großartigen Projektes zu werden,

    Liebe Grüße,

    Jens

  10. Hi, es handelt sich imho um einen der Prager Fensterstürze. Fragt sich nur, ob um den ersten vom 30. Juli 1419 oder den zweiten am 23. Mai 1618. Die allgemeine Ruhe drumherum scheint mir aber eher für den zweiten Prager Fenstersturz zu sprechen…

    Gruß,
    Heiko

  11. Hallo, liebes Aurorateam,
    das war eine tolle erste richtige Folge. Als alter Pen&Paper Spieler war es ein Genuss, den Agenten zuzuhören, auch wenn ich mehrmals die Haare gerauft habe.

    Aber macht weiter so, ich freue mich auf die nächsten Folgen.

    Viele Grüße
    Dirk

    P.S.: Die Lösung ist natürlich Prag, das Datum der 23.5.1618. Die beiden anderen Prager Fensterstürze scheiden aus, weil die Gestürzten nicht (lange) überlebten.

  12. Ich finde die erste Folge sehr gut gelungen. Trotzdem schön, das noch bekannte Elemente wie das Lano Wollknäuel vorkommen. Macht weiter so, ich bin gespannt und freue mich auf jede neue Folge.

  13. Das War eine ungewohnte Erfahrung. Ich habe die Folge zweimal hören müssen, um mir ein Bild der untersuchten Tatorte machen zu können. Die Sounds gefallen mir sehr und die Einbettung bzw. Anspielung auf Dinge aus dem PP-Universum machen mir Freude.
    Es fehlte mir eine “Nachschau” der gesammelten Indizien nach der Rückkehr durch das Portal. Die eingetüteten Gegenstände gehen weiter zwar in die Forensik, aber ich hätte gern gewusst, warum die Agenten-Azubis sich für die jeweiligen Objekte entschieden haben. Auch ihnen (und den Zuhörern) noch einen “Blick” darauf zu gönnen hätte den Krimi-Aspekt etwas verstärken können.
    Bin gespannt auf den Teil B. Auf ins Abenteuer!

  14. Zur Qualifrage: Fensterstürze gab es mehrere, doch ich vermute die Versorgung mit Gulasch ist ein Hinweis auf Prag. Da mehrere Personen aus dem Fenster gestoßen wurden UND halbwegs unversehrt davon kamen, müsste es der zweite Prager Fenstersturz im Jahre 1618 sein.
    Kurz: Agent Weber ist in Prag im Jahr 1618.

  15. So, endlich mal dazu gekommen, die Folge zu hören. Da das ja nur der erste Teil war gebe ich mal keine abschließende Meinung ab, sonder nur ein Ersteindruck nach einmaligem Hören:

    + Prolog, Logbuch und Epilog geben Einblick in die Organisation abseits der Kandidaten. Wenn jede (Doppel-)Folge so ein Segment hat wäre da viel Potential für allmähliche Entwicklungen und foreshadowing in einer großen Rahmenhandlung.
    + Die Referenzen an Puerto Patida sind interessant. Die Erben von Herrn Lano scheinen fleißig gewesen zu sein. Hat Professor Baguette die Grundlagen für die Zeitreise gelegt? Ich bin neugierig, ob da noch Details zu Cefurbos … Zukunft, da wir als Hörer hier kurz nach Ende Staffel vier sind? … enthüllt werden. Welche Programmversion ist PEMELA eigentlich so nach fast 2000 Jahren?

    – Ich fand die Tests irgendwie zu Quiz-lastig. Aber wahrscheinlich ist das die beste Umsetzung des Wettbewerbs.
    Bei Puerto Patida war die Struktur für die drei Hinweise lockerer, ein Mix aus Rätseln die etwas mehr Zeit benötigten und Interaktion zwischen Kandidat und Figuren. Wahrscheinlich kommt etwas ähnliches dann in Teil B. Mal sehen.

    Zur Qualifikationsfrage:
    Prager Fenstersturz, 23. Mai 1618. Holt Weber mal lieber da raus, bevor er in den 30jährigen Krieg gerät.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich möchte in den Lostopf, um Live mitzuspielen.

Ich bin damit einverstanden, dass meine E-Mail-Adresse in Wordpress gespeichert wird und zur Spamüberprüfung die Kommentarangaben an Auttomatic, USA (die Wordpress-Entwickler) übermittelt werden.